Sidebar Window


Topics



Links





« | Home | »

Als Single auf einer Einweihungsparty

Von JayKay | Dezember 18, 2008

1 Sterne2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (1 Bewertung(en), Durschschnitt: 5,00 von 5)
Loading...Loading...

… hört sich doch eigentlich recht langweilig an. Überall diese vor Glück & Liebe strotzenden Paare, womöglich Freunde des Paares, welches gerade die Einweihungsparty schmeißt. Totaler Scheiß – als Single ist man dort genauso fehl am Platz wie auf dem Abi-Abschlussball, als dieser verdammte Mittvierziger DJ meinte „Time of my life“ als Eröffnungs-, Mitte- und Abschlusssong zu spielen.

Genau! Denkt sich jetzt der geneigte Leser – und das zu Recht. Aber weit gefehlt. Was ist, wenn diese Einweihungsparty von einer rein weiblichen Zweier-WG geschmissen wird? Und jeder Mann, der eine Freundin gut erzogen hat weiß, dass der Frauenfreundeskreis zumeist, wenn nicht ausschließlich, aus Frauen besteht. Und da die meisten Männer sich zum Schutze der eigenen Gehörgänge solch eine Tortur ersparen wollen, kommen selbst die vergeben Mädels alleine.

Gibt’s nicht? Gibt’s doch – mein bester Kumpel durfte das letzte Wochenende solch einem gar nicht so selten antreffendem Event beiwohnen. Wie soll ich ihn beschreiben? Hoppelhäschen? Ja, das passt – ihr kennt doch diese Plüschhäschen, die, die niemandem etwas zuleide tun können. Genau so einer ist er – und die Frauen sehen das noch wesentlich intensiver als ich es (hoffentlich) jemals vermag.

Es hoppelt also hin zur Party, bleibt dort ein paar Stunden und haut wieder ab. Zu erwähnen wäre noch, dass es die Gastgeberinnen nur flüchtig kannte – sonst niemanden.

Resultat – drei Mädels buhlen um des Häschens Aufmerksamkeit via StudiVz. Eine von den Dreien ist vergeben – aber wen interessiert das denn in unserer so schön unmoralischen Gesellschaft. (Von welcher ich ein Befürworter bin!)

Des Häschchen Taktik war recht Simpel – es hat die Damen extrahiert von der Masse.

Ich versuch einfach nur alle aus dem Gespräch zu drängen, so dass ich meine anvisierte Ische für mich alleine habe – aber nicht plump, sondern ich beziehe alle vorscheinlich noch mit ein und vertiefe das Thema und dann – Zack, wechsel ich das Thema und nur meine Ische kommt noch mit.

Da unser Hoppelhäschen aber ansonsten wirklich ein Hoppelhäschen ist, regnet es nun von allen Seiten mehr oder weniger gute Vorschläge zum weiteren Ritualverhalten.

Und hier – das muss ich wirklich mal loswerden – unterscheiden sich gut gemeinte Frauenratschläge um ca. 100% von zum Teil kreativen wirkungsvollen Männererfahrungen. Sie rät dem Häschen sich lieber rar zu machen und somit die Aufmerksamkeit auf sich zu ziehen. Ich persönlich finde diese Strauß-ähnliche Taktik nicht nur falsch, sondern widerspricht auch dem Grundsatz meines Blogges – Ehrlichkeit! Wieso sollte ich einer Dame vorgaukeln, dass ich nicht wirklich interessiert bin oder ‚sehr viel um die Ohren hab’? Das zieht vielleicht bei unterbelichteten, nach Aufmerksamkeit haschenden Frauen, welchen das nötige Selbstwertgefühl fehlt. Aber wir sprechen hier von intelligenten Frauen, die erstens ihren Marktwert durchaus kennen und zweitens zum größten Teil wissen was sie wollen. Also lautete mein Ratschlag – ran an die Karotten… also Speck – nicht bildlich gesprochen.

Die einzigen Entscheidungen, die unser Hoppelhäschen nun noch zu treffen hat sind, welche der Damen er zuerst ‚näher‘ kennenlernt. Wobei ich ihm geraten habe, die, wo es am unwahrscheinlichsten ist, dass er etwas von ihr will,  als erstes zu treffen und die, von der er am meisten beeindruckt war, als letztes. Auch wenn irgendwelche Klugscheisser meinen, dass bei Liebe und Paarung und Ritualen der Liebe man auf sein Bauchgefühl hören sollte, ist Übung in dem Bereich immer gut. Man soll halt nur ehrlich und man selbst sein. Und wer sagt, dass das Häschen nicht auch ein bisschen Tom-Cruise-Alpha sein kann?

Das Hoppelhäschen will nun, dass ich etwas Schlaues aus der ganzen Aneinanderreihung von glücklichen Zufällen und Frauenstimmungsschwankungen zum Besten gebe. Nun gut – fasse ich das alles mal + die Sachen, die nur für meine Ohren bestimmt waren, zusammen.

Es kommt darauf an, dass man ehrlich rüber kommt und sich selbst treu bleibt. Dann, ein weiser Frauentipp – sollte man die Signale richtig deuten und energisch genug an die Sache (SACHE) herangehen. Ich würde mich nicht wundern, wenn Gedankenlesen auch noch hinzu kommt. 😉

Versucht einfach dem gegenüber möglichst KEIN ungutes Gefühl zu geben, achtet auf die Körpersprache und die gesprochene Sprache – JA, das kann man lernen, wie Sex – wenn er gut ist, will er wohl gelernt sein. 😮

So long,

JayKay

Topics: Allgemein | 2 Kommentare »

1 Sterne2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (1 Bewertung(en), Durschschnitt: 5,00 von 5)
Loading...Loading...

2 Antworten to “Als Single auf einer Einweihungsparty”

  1. Tom meint:
    26. Februar 2009 um 15:23

    Interessante Ansichten – nur wie oft kommt man schon auf solche Parties!

    Dennoch viel Erfolg weiterhin 😉

  2. Strahlemann meint:
    25. August 2010 um 11:00

    Naja is bloss nen bischen dumm wenn die 3 frauen sich kennen, versaust du es bei der ersten wars das fürs hopelhäschen

Kommentare