Sidebar Window


Topics



Links





« | Home | »

JayKay meldet sich an…

Von JayKay | Dezember 22, 2007

1 Sterne2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (2 Bewertung(en), Durschschnitt: 5,00 von 5)
Loading...Loading...

… ich weiß nicht mehr wie es das erste Mal war. Aber ich kann mir vorstellen, dass es etwas aufregend war und meine Erwartungshaltung – ungewiss bis euphorisch. Was wird mich nach der Anmeldung erwarten? Werde ich dort jemand nettes kennen lernen? Wie schnell läuft soetwas ab? Was muss ich machen… und da geht es schon los. Username, Passwort, Alter, Sternzeichen, Hobbies… und ich kann sogar alles beantworten – super – ich mag solche Fragebögen!

Nur was ist das? Ein Textfeld in dem ich mich beschreiben soll? Nach meiner Erfahrung ist dies die größte Schwachstelle aller Profile, abgesehn von einigen wirklich unglaublich abschreckenden Fotos 😉

Was kann ich also in mein Profiltext schreiben? Es sollte ja die Leute animieren mich anzusprechen – insofern sie es überhaupt lesen. Und will ich überhaupt mit Leuten reden die nicht mal in der Lage sind ein Profiltext zu lesen? Dies und weitere Fragen sollte sich jeder selbst stellen. Meine Anforderungen wurden mir selbst sehr schnell klar. So habe ich ein recht provokantes und direktes Profiltextchen zusammen gefasst. In jenem stand was ich mag, was ich nicht mag. Worauf ich aus bin und was auch noch möglich wäre. Ich habe klar geschrieben, dass ich keine Beziehung brauch um Spaß am Sex zu haben und – was noch wichtiger ist – bei einem Date Sex am Ende heraus kommen kann, aber nicht muss.

Wieso habe ich das alles geschrieben? Weil ich denke, dass das genau diese Frauen anspricht, an denen ich interessiert bin. Natürlich heißt es nicht, dass ich auf der Suche nach Sex bin – aber es heißt, dass die Frau so aufgeschlossen dem Thema gegenüberstehen sollte wie ich. Das sie das nötige Selbstvertrauen hat und sich durch solch einen Text nicht abgeschreckt fühlt. Weil würde sie es tun und mich deshalb nicht anschreiben, wäre sie einfach nicht die richtige für mich.

Das läßt zu dem Schluss kommen – egal was man in den Profiltext schreibt, man sollte das schreiben was man denkt, glaubt und fühlt. Absolut falsch wäre etwas zu schreiben, was sich vielleicht gut anhört und worauf eventuell viele Frauen bzw. Männer reagieren könnten, aber eigentlich gar nicht zu einem selber passt. Weil – das zu verpassen was ich nicht brauche ist für mich wirklich nicht schlimm – und für euch?

Jetzt noch schnell ein tolles Foto hochgeladen – Fehlerquellen? – gibt es einige. Umschiffung selbiger ist nicht schwer. Möglichst ein schwarz-weiß Bild, da schaut man immer besser drauf aus. *grins* Dann sollte es ein Foto sein wo man ALLEINE drauf ist – bitte keins mit einer Freund/in oder dem/der Ex. Und möglichst auch kein Foto wo eine Person weggeschnitten ist – kommt gar nicht gut! Nebenbei sollte man sich immer merken – Menschen die dich nicht kennen werden dich auf einem Foto immer anders sehen, als wenn sie dich in 3D – in echt, reallife oder wie du es auch nennen magst – gesehen haben. Das hat was mit Gehirn, Zuaddieren von bestimmten Erinnerungen und bla zu tun – nicht weiter wichtig, was ich damit sagen will – Foto ist zwar wichtig, aber man sollte es nicht überbewerten. Ich hab da schon die dollsten Überraschungen (zu meist positiv) erlebt :)

Sooo – jetzt absenden, registrieren oder weiter klicken und schon solltem an registriert sein – feddisch!

Euer JayKay

PS: BITTE BITTE und tausende Male BITTE – achtet auf die Rechtschreibung in euerm Profiltext. Allein deswegen schreibe ich schon viele Leute gar nicht erst an.

Topics: Allgemein | Keine Kommentare »

1 Sterne2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (2 Bewertung(en), Durschschnitt: 5,00 von 5)
Loading...Loading...

Kommentare